Still inspired by the holy spirit

Daniel Furxer am 5.10.2008

Nachtreffen

Zwei Monate nach dem Weltjugendtag in Sydney.  Zurück in Vorarlberg überlegen wir beim Nachtreffen am 27. September in der Mehrerau in Bregenz, wie wir den Glauben hier leben können, denn darum geht es ja schlussendlich. Der Weltjugendtag soll kein singuläres Event, sondern  Anstoß zu etwas Großem sein. Wie verändert sich also mein Leben, ganz konkret?

Auf den gerade geschriebenen Kärtchen steht zu lesen: „Ich will bei den Ministranten eintreten“ „Ich möchte im täglichen Leben die Begeisterung weiterleben“  „Ich kann mich nun offen zu meinem Glauben und zur Kirche bekennen.“  „Ich werde eine Firmgruppe leiten“  Auch bei den Konstanzern,  die bei unserer Gruppe dabei waren, hat sich etwas getan. Sie haben gerade einen monatlich stattfindenden Gebetsabend gegeründet. Wenn das keine starken Zeichen des Glaubens sind! Der heilige Geist weht weiter, auch nach Sydney :)

Kommentarfunktion ist nicht aktiv.