Wo zwei oder drei ….

Sr. Clara Mair am 7.9.2008

brasilien frauen

Zwei Frauen in einer Pfarrei im Norden Brasiliens erzählen:
Ein Priester kommt nur selten zum Gottesdienst in die Pfarrei. Deshalb ist die Leitung der Pfarrei zwei Frauen übertragen. Sie stehen vor einem Problem. Der Messner der Gemeinde ist ein Alkoholiker. Oft kommt er betrunken oder zu spät zum Gottesdienst. Die Leute wollen ihn entlassen. Die Leiterinnen entschließen sich, die Gemeinde zu einem großen Gottesdienst einzuladen. Für die Vorbereitung investieren sie viel Zeit und Mühe. Doch ihre Enttäuschung ist groß, denn niemand kommt zum
Gottesdienst, und die zwei Frauen bleiben mit dem Messner allein. Sie müssen die Zusammenkunft absagen oder vertagen. Da sagt der Messner zu den Leiterinnen: “Habt ihr denn nicht im Evangelium gelesen: Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen? Wir sind doch drei!” Die beiden Gemeindeleiterinnen sind sehr betroffen und fragen sich: “Wie können wir dem kündigen, von dem wir das Evangelium lernen?”

Autor unbekannt

Kommentarfunktion ist nicht aktiv.