Archiv der ‘Spirituell’ Kategorie

Man sieht nur mit dem Herzen gut

Redaktion am 24.10.2008

Herzauge

30.Sonntag im Jahreskreis

Der Evangeliumstext des heutigen Sonntags trifft unseren Glauben “mitten im Herz”. Es geht um den Kern christlichen Glaubens: um die Liebe zu Gott, zum Nächsten und zu sich selbst. Dieses Doppelgebot der Liebe ist die Kurzformel unseres Glaubens.

Comments Off

Einfach nur da sein…

Redaktion am 20.10.2008

Blume

Trauergruppen der Hospizbewegung Vorarlberg geben Halt und bieten Austausch

“Mitleid wollte ich nie, Mitgefühl schon.” Birgit S. hat in den vergangenen Jahren schwierige Zeiten durchlebt. Es war wie ein großes Loch, in das ihre Familie fiel, als ihr Ehemann und Vater der damals sechs- und achtjährigen Kinder die Diagnose “Krebs - fortgeschrittenes Stadium” erhielt. Danach folgten acht Monate Krankheit, Hoffen und Bangen, Verzweiflung, Wut und Schmerz. Im Juni 2006 musste der Familienvater seinen Kampf gegen die Krankheit endgültig aufgeben.

Comments Off

Nacht der Trauer und des Trostes

Redaktion am 16.10.2008

Trauer

Die Pfarre Hard bietet am 14. November die Möglichkeit, der persönlichen Trauer nachzugehen und Trost zu finden.

Tod, schmerzhafte Enttäuschungen oder der Verlust von Dingen, Heimat, Freundschaften und vieles mehr machen traurig. Verdrängte Trauer kann ersticken, gelebte Trauer hilft, den Schmerz zu verarbeiten und eröffnet wieder den Blick für das Schöne. Die “Nacht der Trauer und des Trostes” am Freitag, 14. November, soll ein Angebot sein, der persönlichen Trauer nachzugehen, sie vielleicht zu verarbeiten oder zumindest Trost zu finden.

Comments Off

Als Mahl beganns.

Dietmar Steinmair am 12.10.2008

walzer365.jpg

Das Hochzeitmahl, bei dem (nicht) alle Gäste folgsam waren: Matthäus 22,1-14

Als Mahl beganns.
Und ist ein Fest geworden, kaum weiß man wie.
Die hohen Flammen flackten,
die Stimmen schwirrten,
wirre Lieder klirrten
aus Glas und Glanz,
und endlich aus den reifgewordenen Takten:
entsprang der Tanz.

Comments Off

Ein rachsüchtiger Herr?

Dietmar Steinmair am 10.10.2008

unfolgsamehochzeitsgaste365.jpg

Zum Evangelium über die unfolgsamen Hochzeitsgäste: Matthäus 22,1-14

Jesus erzählt das Gleichnis über den König, der ein Hochzeitsmahl für seinen Sohn organisierte. Die Eingeladenen kamen nicht, sondern wendeten sich anderen Dingen zu und brachten die Überbringer der Einladung sogar um. Daraufhin schickte der König - vom Zorn ob dieser Undankbarkeit entbrannt - sein Heer aus und …

Seite