Archiv der ‘Nachdenklich’ Kategorie

Die Nacht der Trauer und des Trostes

Redaktion am 14.11.2008

Trauer

Pfarre Hard bietet am Freitag, 14. November die Möglichkeit, der persönlichen Trauer nachzugehen und Trost zu finden.

Tod, schmerzhafte Enttäuschungen oder der Verlust von Dingen, Heimat, Freundschaften und vieles mehr machen traurig. Verdrängte Trauer kann ersticken, gelebte Trauer hilft, den Schmerz zu verarbeiten und eröffnet wieder den Blick für das Schöne. Die “Nacht der Trauer und des Trostes” am Freitag, 14. November, soll ein Angebot sein, der persönlichen Trauer nachzugehen, sie vielleicht zu verarbeiten oder zumindest Trost zu finden.

Comments Off

Zu Ehren Schwester Bernarda

Rainer Juriatti am 14.11.2008

Sr Concilia Hofer Bernardaheim Frastanz

Sr. Maria Concilia Hofer vom Bernardaheim Frastanz meint, es sei die Botschaft der Liebe, die Schwester Bernarda Bütler betone, wenn sie sage: “Im Menschen neben dir, im Nachbarn, der arbeitslos ist, im Betagten, im kranken Menschen, im Einsamen, im Ausländer, im Jugendlichen, in denen, die sinnlos dahinleben - in jedem von ihnen ist Christus. Mehr noch: Ja, sie sind Christus, der arme Christus und auch der Christus am Kreuz.”

Comments Off

2000 Kinder ohne Begleitung

Redaktion am 12.11.2008

Hilfe im Kongo 001 Foto Caritas

Die wahre Katastrophe steht noch aus. So kommt es mir in einer Presseaussendung entgegen. Ein erschütternder Bericht, inmitten der Flut von Nachrichten des Tages. Lesen Sie bitte selbst:

Flüchtlingselend im Kongo

Seit dem Vormarsch der Rebellen - Armee im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind erneut hunderttausende Menschen auf der Flucht. Allein in und um Goma sind 2000 Kinder auf sich allein gestellt, berichtet Alexander Bühler. Er ist für die Caritas in der Stadt Goma.

Comments Off

Gedenkgottesdienst für alle zu früh verstorbenen Kinder

Rainer Juriatti am 10.11.2008

Friedhof LKH Rankweil Foto Rainer Juriatti

Samstag, 15. November, 15 Uhr, Kapelle des LKH Rankweil

Wenn du dich getröstet hast,
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
(Antoine de Saint Exupéry)

Comments Off

Es ist schöner, wenn es schöner ist

Rainer Juriatti am 15.7.2008

Regentropfen

… inspirierend kann er sein, der Regen. Ich schickte Tonio, den Praktikanten los, gestern, als es in Strömen goss… und tatsächlich wollte ich jene, die unseren Blog besuchen, ermutigen, auch die Schönheit des schlechten Wetters zu sehen. Tonio brachte auch viele tolle Bilder dazu in die Redaktion. - Abends dann sah ich die Nachrichten und musste erkennen, dass es doch wohl schöner ist, wenn es schöner ist. - Wie konnte ich nur? - Ermutigen ist eine Sache, Überschwemmungen die andere. Ganz dem Barmherzigen Samariter entsprechend galt es gestern für viele Tausende, jenen zu helfen, die von den Wassermassen schlimmsten betroffen waren und auch heute noch sind. - Also: ohne, dass ich gestern ermutigt hätte, entschuldige ich mich heute. An diesem doch schon sonnigeren Tag.

Comments Off

Seite